FSG 2 | Vorrunde im Kreispokal

Keine Überraschungen in der letzten Vorrunde

In der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft spielte die 2. Mannschaft der FSG mit weiteren sechs Südharzer Teams um die letzten beiden Plätze für die Endrundenteilnahme. In der Schlusstabelle belegte unser Team den vierten Platz und ließ mit Ellrich auch eine Kreisligamannschaft hinter sich. Gegen Neustadt und Ilfeld wurde mit jeweils 0:1 knapp verloren. Auch hier waren die Salzaer keineswegs chancenlos; Remis’ waren durchaus drin. Lediglich gegen N´sachswerfen – dem späteren Vorrundengewinner – war beim 0:3 nichts zu holen. Die FSG-Spieler boten insgesamt eine ansprechende Turnierleistung.

Salza: Werner, Neubert, Hoferick, Rode, Harbort, Heydecke, I. Becker, Rivera, Lautenbach.

Spiele: Ilfeld 2 – Salza 1:2 (Heydecke, Rivera) | Salza – Ellrich 2:1 (Becker, Rivera) | Salza – Neustadt 0:1 | Ilfeld – Salza 1:0 | Salza – Appenrode 4:2 (Rode, Becker, Rode, Rivera)

Abschlusstabelle: 1. N´sachswerfen | 2. Ilfeld | 3. Neustadt | 4. Salza | 5. Ellrich | 6. Appenrode | 7. Ilfeld 2

Die FSG-Mannschaft wurde von der Physiotherapie-Praxis Ilona Delert betreut.

AH Ü40 | Tag der Legenden

Im Endspiel gescheitert

Mit drei Siegen und einem Unentschieden setzten sich Salzas Alten Herren verdient gegen die Konkurenz aus Krimderode, Großwechsungen, Niedersachswerfen und Auleben durch. Im ersten Spiel gegen Krimderode setzte sich Salza klar mit 3-0 durch. Im zweiten Spiel gegen NSW mußte Salza bis zur letzten Sekunde um den 1-0 Sieg bangen, weil NSW bis zum Schluss immer torgefährlich war. Den wohl schwersten Gegner hatte Salza dann im 3.Spiel mit Goßwechsungen, weil sie schon ein Unentschieden auf ihrem Konto hatten und zum Gruppensieg nur ein Sieg gezählt hätte. Mit einem Eigentor der Großwechsunger ging Salza mit 1-0 in Führung. Nach der Führung entwickelte sich eine gut geführte Partie, aber bis auf den Ausgleichstreffer kurz vor Spielende, ließ Salza nichts mehr zu und hatte jetzt die besten Chancen auf den Staffelsieg. Mit einem überzeugenden 2-0 im letzten Gruppenspiel gegen Auleben sicherten sich Salzas Alten Herren den Gruppensieg. Im Finalspiel mußte sich Salza 0-2 gegen Sondershausen geschlagen geben. Sondershausen war die bessere Mannschaft und hatte mit S.Bethe den besten Spieler an Bord, der auch zweimal gegen Salza traf. Salzas bester war wohl M.Kühlewind, der mit vielen Glanzparaden manche Spieler zur Verzweiflung brachte.

Aufstellung: M.Kühlewind, Franz Salzmann, T.Schütze, I.Langner, O.Kries, V.Schneider, V.Jahn, J.Rieger, D.Fuhrmann, A.Röse

Ergebnisse: Salza – Krimderode 3:0 (1-0 O.Kries, 2-0 J.Rieger, 3-0 J.Riege) | Salza – NSW 1:0 (1-0 I.Langner) | Salza – Großwechsungen 1-1 (Eigentor G`wechsungen) |Salza – Auleben 2:0 (1-0 O.Kries, 2-0 Eigentor Auleben)

Finale: Salza – Sondershausen 0:2 (0-1 und 0-2 S.Bethe)

Bericht: Bernd Ludwig

Die FSG-Mannschaft wurde von der Physiotherapie-Praxis Ilona Delert betreut.

Tradition | Turnier in Buhla

Tradition trifft Tradition

Wie immer kurz vor Jahresende spielte das Traditionsteam der FSG ´99 Salza beim kleinen Traditions-Hallenturnier im Eichsfeldischen Buhla. Stets ein guter Gastgeber war der TSV Germania Buhla/ Ascherode. Neben dieser Mannschaft und der FSG aus Salza traten die Traditionsteams aus Heiligenstadt, Großbodungen und Kaltohmfeld an. Nicht ganz typisch für Hallenfußball wurde mit drei Feldspielern plus Torwart gespielt. Im Modus jeder gegen jeden gingen die Partien jeweils über 14 Minuten Spielzeit. Im Turnierverlauf blieben die Salzaer ungeschlagen und konnten dank eines besseren Torverhältnisses den Turniersieg mit nachhause nehmen. Für die FSG spielten im Tor A. Becker und auf dem Parkett die Sportfreunde H. Dembowski, B. Wilde, R. Hühne und V. Tritschler.

Verein | Neues Präsidium

Wechsel in Vereinsführung

Am 11. Dezember 2009 wählten sich die FSG-Mitglieder ein neues Präsidium. Ihm gehören an: Bernd Schütze (Präsident), Henry Wolf (Vizepräsident), Uli Theuerkauf (Schatzmeister), Jens Luthardt (Schriftführer).