FSG I: Bei Hannovera gepunktet

(kp) Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung holen sich die FSG Spieler die drei Punkte und gewinnen mit 5:0. Von Spielbeginn an waren die Salzaer das bestimmende Team und bauten aus ihrer sicheren Abwehr viel Druck auf das Gastgeber-Tor auf. Nur sporatisch erschienen mal die Hannoveraner vorm Salzaer Tor. Vor allem in der zweiten Halbzeit drehten die FSG- Spieler so richtig auf und bei Niedersachswerfen war die Luft raus. In der 10. Minute war der Salzaer Druck bereits vom Erfolg gekrönt und endete mit einem Eigentor durch C.U. Stobbe. Sachwerfen war meist mit Verdeitigungsaufgaben befasst und hatte so wenig Chancen zu Gegenschlag. Den Salzaer Torreigen eröffnete Tobias Bischoff in der 65. Minjute und legte zehn Minuten später mit seinen zweiten Treffer noch einmal nach. Dann zog Marcel Verkouter in der 77. Min. von der Strafraumgrenze ab und erhöhte auf 4:0. Das schönste Tor aber machte Moritz Wolf mit dem Schlusspfiff als er sich den Ball erkämpfte und gegen den Gästekeeper A. Seifert durchsetzte. Damit krönte der junge Mittelfeldspieler seine gute Leistung. Fazit: Eine gut eingestellte und geschlossene Salzaer Mannschaft gewinnt verdient gegen den Tabellenletzten der Kreisoberliga, den zum Spielende immer mehr die Luft ausging.

 

Comments are closed. Posted by: Red. on