FSG I: Pokal – Locker in die nächste Runde | Flo is back

Das Schöne vornweg: Nach gut zwei Jahren verletzungsbedingter Pause stand Florian Heydecke für die FSG I wieder auf dem Platz. Flo, herzlich willkommen zurück! Zum Spiel: In der 2. Runde des Kreispokals empfing die FSG 99 Salza die Elf vom SV Hannovera Niedersachswerfen. In einer einseitigen Partie machte Salza aus unzähligen Chancen vier Tore. Hannovera markierte lediglich kurz vor Schluss den einzigen Torschuss. Die FSG zeigte sich von Beginn überlegen. Trotz zahlreicher Möglichkeiten dauerte es bis zur 20. Minute, bis Moritz Wolf das fällige 1:0 mit einem schönen Aufsetzer für Salza erzielte. Stets im Vorwärtsgang stellte sich jedoch kein weiterer Torerfolg für die 99er ein. Ausbeute waren lediglich zahlreiche Eckbälle. Niedersachswerfen verhinderte Schlimmeres und stand kompakt mit Mann und Maus am eigenen 16er. Mit Wiederanpfiff fiel das verdiente 2:0 für die FSG. Nach Querpass von Christian Köhler kann Tobias Bischoff aus kurzer Distanz einschieben (46.). Hannovera zeigte sich nun bemüht, konnte aber keinen Angriffsversuch zu Ende vortragen. Marcel Verkouters Abschluss zum 3:0 (59.) resultierte aus einem über mehrere Stationen sauber heraus gespielten Angriff der Salzaer. Die Gäste zogen sich daraufhin wieder zurück und positionieren sich um den eigenen Strafraum. Befreiungsschläge gelangen Hannovera jedoch nicht. Gegen Ende der Partie tat die Etzrodt-Elf nur noch das Nötigste. Salza nahm ein bisschen Druck aus dem Kessel. Dem SV gelang kurz vor Spielende dann doch noch sein einziger Torschuss, den FSG-Keeper Christian Werner parierte. Für Salza traf dann nochmals Tobias Bischoff. Einen durchgesteckten Ball verwandelte er im eins zu eins gegen den Gästetorwart zum 4:0 (87.). Die FSG 99 Salza zog locker in die 3. Runde des Kreispokals ein.

 

 

Comments are closed. Posted by: Red. on