FSG I: Etzrodt-Elf trumpft nochmal auf

(kp) Zum Saisonabschluss landet die FSG Salza einen klaren 4:1 Erfolg gegen den Vizemeister in der Kreisoberliga Blau Weiß Greußen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus einer stabilen Abwehr war die Grundlage für den verdienten Sieg. Um den dritten Tabellenplatz abzusichern musste das Spiel gewonnen werden. Den Siegeswillen merkte man den Salzaern dann auch an. Über ihre aufmerksame Abwehr wurde der Spielfaden gefunden und von Beginn an wurde Druck auf das Greußener Tor aufgebaut. Dem hielt die Blau Weißen bis zur 19. Minute stand. Dann waren es Salzas Verkouter-Zwillinge die ihre Mannschaft auf die Siegerstraße brachten. Erst Marcel (19.), wenig später Daniel (26.) schossen die FSG in Führung. Greußen versuchte immer wieder mit schnellen Angriffen dagegen zu halten, scheiterte aber an der Hintermannschaft die stets im Bilde war. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Dirk Rost auf 3:0. Nach der Pause hatten beide Torhüter Gelegenheit sich weiter auszuzeichnen. Die 54. Minute brachte gar das 4:0 als nach einen Freistoß. Robert Salzmann hatte mit dem Kopf schön auf Maximilian Barzcak aufgelegt. Greußen kämpfte verbissen weiter. Aber nur einmal musste Christian Werner im Salzaer Tor hinter sich greifen, als Christopher Mackrodt in der 62.Minute den Anschlusstreffer erzielte. Wenig später foulte der Greußener Torwart Baumeyer Salzas Dirk Rost der nach kurzer Behandlungspause den fälligen 11er selbst verwandeln wollte. Sein Ball war zu unplatziert und Baumeyer konnte halten. Insgesamt ein schöner Fußballnachmittag mit einem verdienten Sieg.

 

Posted by: Red. on