FSG I: Zu null

FSG 99 Salza – VfL 28 Ellrich 2:0 / Etwas behäbig startete die FSG im heutigen Heimspiel der Kreisoberliga gegen den VfL aus Ellrich. Trotz viel Ballbesitz zündete anfangs keine Kombinationen.

Anders dann in der 16. Spielminute. Richard Dohle setzte sich rechts durch und passte in die Mitte. Moritz Wolf ließ sich nicht lange bitten und zog zum 1:0 flach ins linke Eck ab.

Mit der Führung im Rücken kam Salza nun besser ins Spiel nach vorn und untermauerte die Führung. Moritz Wolfs Freistoß erreichte perfekt Richard Dohle, der zum 2:0 einköpfte (23.).

Und die FSG blieb dran und Spiel bestimmend. Mit Zug Richtung Gästetor präsentieren sich die 99er. Lediglich das Hochschrauben des Ergebnisses passierte bis zum Halbzeitpfiff leider nicht. Währenddessen gelang es dem VfL in den ersten 45 Minuten nicht wirklich, Gefahr vors Salzaer Tor zu bringen.

Zuweilen fahrig kam die FSG aus der Kabine. Ellrich kämpfte jetzt mehr und zeigte sich entschlossener.

In der 55. Minute ein ansehnlicher Angriff der FSG. Fast im Liegen traf Arno Dohle allerdings nur den Pfosten.

Im weiteren flachte das Niveau der Partie ab. Salza wehrte das Bemühen der Gäste überwiegend ab. Selbst konnte die FSG jedoch wenig zwingende Akzente aus dem Spiel heraus setzen.

Noch zwei Mal vermochten es die 99er nicht, in aussichtsreicher Lage den Ball über die Linie zu drücken. Letztlich stand die Null und der Sieg ging für Salza völlig in Ordnung.

Comments are closed. Posted by: Red. on