Saisonabbruch im Nachwuchs? – FSG-Präsidium bezieht Stellung

21.05.2020 / Und wieder gibt es neue Überlgegungen in Erfurt zum weiteren Verlauf der aktuellen Saison; aktuell nur für den Nachwuchs. Der Nachwuchsausschuss des Thüringer Fußball-Verbandes beabsichtigt, einen Antrag beim Präsidium des TFV zu stellen. Dieser weicht dann doch von den bereits gefassten Beschlüssen ab.

Dazu die Stellungnahme des Präsidiums der FSG 99 Salza:

Der Nachwuchsausschuss des TFV hat beim Präsidium des TFV einen Antrag auf Abbruch der Saison in seinem Zuständigkeitsbereich gestellt. Dieser soll kommende Woche im Präsidium des TFV verhandelt werden.

Um unseren Standpunkt dazu klar zu formulieren:

Es wird bei jeder Lösung Gewinner und Verlierer geben. Es gibt keine perfekte Lösung. Sowohl Saisonfortsetzung als auch der Saisonabbruch haben, auch für uns als FSG 99 Salza,

Vor- und Nachteile. Nur gab es nach den Beschlüssen der letzten Wochen einen Sachstand, mit dem wir umgehen können.

Was wir endlich brauchen ist Klarheit. Das ist der TFV seinen Vereinen und vor allem deren Mitgliedern schuldig. Das Vertrauen in die Halbwertszeit von Beschlüssen und getroffenen Mehrheitsentscheidungen würde durch die angedachten Vorgänge aus unserer Sicht nicht gesteigert  werden.

Folgt nun also eventuell doch plötzlich der Saisonabbruch im Nachwuchs? Und folgt anschließend Weiteres? Dies würde eine völlig neue Situation und dementsprechende Problemstellungen und Kosten, in erster Linie für die Vereine und KFAs,  zur Folge haben. Dies wäre bei dem ganzen Thema zu beachten.

Der TFV ist für alle Vereine und Regionen in Thüringen zuständig. In einer Zeit, wo Zusammenhalt gefragt und gefordert ist, sollte nicht Einzelinteressen der Vorrang gegeben werden.

Präsidium der FSG 99 Salza

Comments are closed. Posted by: Red. on